Mitarbeiterim Training - MIT

Mit diesem Angebot für 14 und 15 Jährige haben wir eine Möglichkeit geschaffen, unsere künftigen Waldheimhelfer, optimal und genau zugeschnitten auf das "Helferleben" vorzubereiten und gleichzeitig eine Brücke zwischen Kindern und Jugendlichen zu schlagen.

 

 

Was bringt das MIT?

Inhalt mit Spaß und eine optimale Vorbereitung auf das Helfer-Dasein

Spaß mit anderen etwas Sinnvolles auf die Beine zu stellen, Spaß mit Kindern etwas zu machen. Spaß im Waldheim. Dann bietet das MIT die Möglichkeit, etwas kennen zu lernen: Wie arbeitet man im Team? Wie erkläre ich etwas richtig und zeige dabei die richtige Körpersprache? Was gehört alles dazu Mitarbeiter zu sein?

Individuelle Programmgestaltung, Erlernen von neuen Spielen, Aufsichtspflicht, Einführung in Erste Hilfe, und ein kleines Persönlichkeitstraining, eine kleine Andacht vorzubereiten und vieles mehr, gehören zum Theorieteil des MITs, der die komplette erste Woche umfasst.

Die zweite Woche des MIT ist der Praktische Teil. Hier hospitieren die Teilnehmer in den Waldheimgruppen, und werden so optimal auf das spätere "Helferleben" vorbereitet. Natürlich finden auch während der Praxisphase sogenannte Feedback-Gespräche statt, um alle Probleme zu lösen und Ängste zu nehmen.

Warum sollte ich MITmachen?

Bei dem MIT kommt es sehr stark auf Dich an!

Wenn du Lust hast Neues zu erfahren, Dinge auszuprobieren, das Waldheim von allen Seiten kennen zu lernen, dann bist du richtig. Wir werden „learning by doing“ - mäßig die Tage gestalten und so merken was einen Mitarbeitenden ausmacht, was seine Rechte und Pflichten sind, wie man sich in kritischen Situationen richtig verhält und wie man seine Kinder dazu bringt, dass sie sagen:

"Nächstes Jahr möchte ich wieder ins Waldheim kommen."

 Genauere Infos findest du auf unserer Waldheim-Homepage: www.waldheim-tannenberg.de

 

Hinweise zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten durch das Evangelische Jugendwerk der Gesamtkirchengemeinde Böblingen
Als anerkannter Träger der Jugendhilfe bietet das ejw vielfältige Reise- und Bildungsangebote an. Unser Hauptaugenmerk liegt in diesem Rahmen auf Reisen, Freizeiten, Jugendveranstaltungen und Fortbildungsangeboten, sowie mehr…

_____________________________________________________________________________________________________

 

Hast du dich schonmal gefragt:

- Konfirmation und was dann?

- Wie kann ich im Waldheim, einer Freizeit, einer Jugendgruppe oder bei einem
  anderen Event Mitarbeiter werden?

- Wie bekomme ich das nötige Know-How für einen Gruppenleiter?

 

Falls ja, dann bist du hier genau richtig:
Wir haben mehrere Schulungsangebote:

-Jugendbegleiter-Programm

-Trainee

-Mitarbeiter im Training - MiT

Die Ausbildung setzt nach der Konfirmation an. Ein erstes Kennenlerntreffen der neuen Traineegruppe findet immer Dienstags vor den Pfingstferien statt. Nach den Pfingstferien trifft sich die Traineegruppe im zweiwöchentlichen Rhythmus im EJW.  

 

An den 10 bis 15 Theorieabenden bekommen die Trainees alles mit, was sie brauchen um später ehrenamtlich im ejw, ihrer Gemeinde, der Schule oder dem Verein aktiv zu werden. Zusätzlich gilt es in der Zeit der Ausbildung (ca. Pfingstferien bis Osterferien) Praxispunkte bei Praktika in der Heimatgemeinde, dem Waldheim oder bei Aktionen des EJW zu sammeln.

Am Ende der Ausbildung steht die Organisation eines eigenen Jugendgottesdienstes. Die Trainees bekommen zum Abschluss ein Qualipass-Zertifikat, das, der Bewerbung beigelegt, ein echtes Pfund zum Wuchern bedeutet. Zusätzlich hat jeder Absolvent die Möglichkeit mit seinem sechzehnten Geburtstag die JuLeiCa zu bestellen, welche bundesweit viele Vergünstigungen bietet.

 

 Meinungen von TeilehmerInnen:

  •  „Trainee ist eine gute Vorbereitung (durch erfahrene Betreuer), um gut und ohne Probleme eine Gruppe leiten zu können und macht außerdem noch Spaß!"
  • „Trainee find ich super, weil man ausführlich/ sehr genau auf das Leiten einer Gruppe herangeführt wird und alles sehr gut erklärt wird.“
  •  „Bei Trainee lernt man spielend & spaßig wichtige Dinge“
  • „Mir macht Trainee total Spaß, ich kann hier neue Leute kennenlernen, alte Freunde wieder treffen und mich später in verschiedenen Bereichen engagieren wie z.B. im Waldheim oder auf Freizeiten.“
  • „Einfach genial“
  • „Trainee is hammer!“
  • „Bei Trainee lernt man viel und hat Spaß dabei; es ist besser als ich es mir vorgestellt hab“

 

Bei Fragen kann man sich an Claudi (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Matze ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Natürlich sind wir auch telefonisch unter 07031/4921441 erreichbar.

Online Anmeldung unter: https://www.ejw-bildung.de/veranstaltung/veranstaltung-details/24166/?eduid=24166&preview=1

 

 

JBQ/ SMP - 
Jugendbegleiterqualifizierung/
Schülermentorenprogramm

 

Sie suchen, wir suchen – gemeinsam finden.

 

"Bilder sagen mehr als 1000 Worte", über folgende links gelangen Sie auf bewegte Bilder, die unsere Arbeit an der Schule ein wenig zeigen.

 

Vernetze Bildung: 
https://www.youtube.com/watch?v=Xd6nNQ7vv7s

GlaubensRäume: 
https://www.youtube.com/watch?v=i2SZ_aCHVio

 Jugendbegleiterqualifizierung: 
https://www.youtube.com/watch?v=AEZeDWiEswM

 Aktiv sein an Schulen

Jedes Schulhalbjahr bieten die Eichendorf-, die Pestalozzi, die Friedrich Silcher, die Albert Schweizer, die Friedrich Schiller- Schule mehr als über 100 Nachmittagskurse an, die von vielen Schüler/Innen mit Kusshand angenommen werden. Sportangebote kommen besonders gut an, aber auch alle anderen Angebote,wie z.B. biblische Geschichten erzählen finden ihre Liebhaber. Diese Nachmittagsprogramme sind ein fester Bestandteil in den Schulen geworden. Jedes Jahr gibt es, sobald die AG-Angebote bekannt sind, einen Run auf diese. Die Anmeldebögen sind schneller im Sekretariat zurück als sie an die Schüler/Innen verteilt werden konnten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Teilnehmer mehr als an einer AG teilnehmen wollen und dass ca. 2/3 aller Schüler eine AG buchen. 

„Wir könnten noch wesentlich mehr anbieten, aber leider fehlen uns AG-Leiter“, meinen Catrin, Johannes und Martin vom EJW, die die Koordination der AGs übernommen haben. „Somit sind wir immer auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die ihr Hobby oder auch Wissenswertes aus ihrem Beruf an die Schüler/Innen weitergeben wollen.“

Sie haben ein Hobby oder einen Erfahrungsschatz, den sie Schüler/Innen näher bringen wollen, oder sie wollen einfach nur mit Schülern arbeiten, dann freuen sich Catrin, Johannes und Martin über Ihre Meldung. Alle drei sind ständig auf der Suche nach Kursleitern, auch zur Unterstützung von bestehenden Kursen. So ergibt sich evtl. die Möglichkeit nach einer Hospitation im nächsten Schulhalbjahr den Kurs doppelt anzubieten. Da viele Kurse überbelegt werden könnten, ist jeder Kursleiter über eine Unterstützung dankbar und die Teilnehmer freuen sich, wenn sie trotz Limit noch teilnehmen können.

Legetøj og BørnetøjTurtle