Elterninformation

für Freizeiten im Evangelischen Jugendwerk Böblingen

 

Liebe Eltern,

die vielleicht erste Freizeit oder Reise ohne Sie als Eltern soll nicht nur für Ihre Tochter oder Ihren Sohn, sondern auch für Sie selbst eine positive Erfahrung werden. Vielleicht fragen Sie sich:

·         Ist unsere Tochter oder unser Sohn alt genug, um allein auf eine Freizeit zu gehen?

·         Geht es ihm auf der Freizeit gut?

·         Wer sorgt für eine gute und umfassende Betreuung auf der Freizeit?

Dazu möchten wir Ihnen einige Informationen geben. Selbstverständlich beantworten wir weitere Rückfragen auch gerne telefonisch, per Mail oder persönlich.

Die Jugendarbeit im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gehört zu den erfahrensten und größten Anbietern von Kinder- und Jugendfreizeiten in Deutschland. Jedes Jahr bildet das Evangelische Jugendwerk Böblingen ca. 80 MitarbeiterInnen aus, ca. 200 MitarbeiterInnen engagieren sich bei uns jedes Jahr ehrenamtlich.

Wir bieten Freizeiten an, weil wir aus eigener Erfahrung wissen, wie wertvoll das Erlebnis von Gemeinschaft, Spaß und gelebtem Glauben während der Ferienzeit ist. Unsere Freizeiten bieten Sicherheit, hochwertige Betreuung und ein erstklassiges Programmangebot.

Was uns besonders macht? Der einzelne Mensch steht im Mittelpunkt unserer Freizeiten. Aufmerksamkeit, Respekt und wertschätzende Begleitung einzelner verstehen unsere Mitarbeiter als ihre zentrale Aufgabe. Freizeiten sind bei uns kein Wirtschaftszweig (häufig steuern wir für unsere Freizeiten noch eigene Mittel bei), sondern entspringen unserer Leidenschaft für gute Jugendarbeit. Uns ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden wirklich Zeit für die einzelnen Teilnehmer haben.

Gemeinschaft verstehen wir als den Schatz von Freizeiten. Besonders wichtig ist uns daher die Begegnung untereinander, aber auch die Begegnung mit dem Glauben. Ganz nebenbei kann man bei unseren Freizeiten auch einiges lernen, insbesondere im Bereich personaler und sozialer Kompetenzen.

Legetøj og BørnetøjTurtle